Intercultural Aspects of Interface Design – or: Know who you’re targeting.

map_

Did you ever wonder what to consider when designing for websites which has to be rolled out in different countries with very different cultural backgrounds like e.g. USA, China and Russia?
Since we were faced with that topic in one of our recent projects and did a culture research for one of our clients, I wrote an article about that on the Geekettez website.

You can read it here: http://www.thegeekettez.com/intercultural-aspects-interface-design

Design means strategy. Deal with it.

We at the Geekettez Studio want to write a little bit more about what we’ve learned so far during our daily work and about our design process and yes, our ‘philosophy’ as (Interaction) Designers.

Since ‘UX Design’ should in best case merge User Needs and Business goals – and there are many businesses which cannot clearly express or tell what exactly their objectives and goals are, or why People should choose them over their competitors – I have now written an article on our blog about Design decisions based on (taaadaaa!) Business Goals. It’s called ‘Design means strategy. Deal with it’.

You can read it here:
http://www.thegeekettez.com/design-means-strategy-deal/

PAGE Magazine Feature: Portfolio of the month

page-mag-geekettez

I’m excited that our design studio have been featured in this month’s edition of PAGE Magazine, as part of the monthly showcased ‘Portfolio of the month’ section, showcasing some of our work.

PAGE Magazine is Germany’s leading magazine for the design industry both, print and digital.

The printed issues are out now – or you can read the article online here:
www.page-online.de/emag/szene/artikel/the-geekettez

German UPA Mitgliedervorstellung

stefanie kegel gupa

Vor ein paar Wochen flatterte eine Mail von der German Usability Professionals Association herein, die danach fragte, ob man sich denn mal als Mitglied persönlich in der neuen Reihe ‘Mitglied der Halbwoche’ vorstellen möchte.

Fragebogen ausgefüllt, und wen es interessiert, wie ich zur Branche kam, welche Herausforderungen und Lösungsansätze es gibt und welche Bücher man denn unbedingt gelesen haben sollte – here we go: www.germanupa.de/aktuelles/blog/g-upa-mitglied-der-halbwoche-stefanie-kegel.html

DIY Quick-Check zur Landingpage Optimierung

cta

Drei Fragen, die man sich beim Check stellen und kritisch prüfen sollte:

1) Beantwortet die Seite die Fragen aus Nutzersicht?

Die Landingpage sollte immer vom Standpunkt der Nutzer aus betrachet werden, nicht – wie leider zu oft – nur aus Marketing/Sales Sicht.
Am besten helfen hier immer noch Fragen, Interviews und Gespräche mit den tatsächlichen Nutzern (lieber wenige als gar keine) , statt sich auf Ratschläge von Enkel, Tanten und Nichten oder die der Marketingleitung zu verlassen. Bauchgefühle und persönliche Präferenzen bringen uns in der Verbesserung nicht groß weiter.Weiterlesen

Google Analytics für UX Erkenntnisse und Verbesserungen nutzen

ga

Am Beispiel der internen Site Search den Nutzen von Google Analytics für Usability, User Experience und strategischen Unternehmenszielen erkennen.

Einführung: Wieso, weshalb, warum?

Meines Erachtens nach liegt die Verwendung von Google Analytics (kurz: GA) immer noch zu sehr in der Hand der IT- sowie Marketing -und SEO Abteilungen dieser Welt während die kontinuierliche Beobachtung sowie die Analyse und das Reporting hinsichtlich der Seiten-Optimierung aus der Sicht der User Experience und somit auch zum Erreichen der Unternehmensziele eher sträflich vernachlässigt wird.

Ziele werden oft nicht definiert, Events und die interne Suche nicht getrackt – dies alles sind aber wichtige Daten, die Aufschluss über das Verhalten der Nutzer geben. Sozusagen schwarz auf weiss, und nicht auf irgendwelchen Annahmen basierend Weiterlesen