My three alltime-favorite books for interaction designers.

Even though my shelf is very full of good ( and also not that good books) there are exactly three books that have had a tremendous impact on my professional thinking, and to which I keep coming back to again and again. Although some say Cooper is „outdated“ – I don’t think so – quite the contrary: I think it’s the most timeless classic ever written for interaction designers. And yes, I think the industry needs more „flamethrowers“. Bonus if they’re female, ha!

What’s behind? Zielorientiertes Denken im UI Design.

Kurzer Einblick in UID Gedankenprozesse und mein Senf dazu.

Wenn ich z.B eine für eine Software einen Interaktionsprozess / Designlösung gestalten soll, muss ich wissen, welch übergeordneter Workflow dahinter steht.

Mir reicht es also nicht , die puren Tasks/Aufgaben zu kennen, (User X gibt hier etwas ein dann soll dies und jenes passieren und er soll dahin kommen…) sondern ich muss eigentlich wissen, aus welchen Gründen User x das & das eingibt und was im Großen und Ganzen dahintersteckt, ich muss diesen mir erstmal völlig fremden & neuen Workflow (mitunter auch einen Ablauf in einer Firma) komplett verstehen und verinnerlichen sowie durchspielen:
Warum tut User X das? Wie sind die internen Zusammenhänge? Wer hat noch damit zu tun?
„What’s behind? Zielorientiertes Denken im UI Design.“ weiterlesen

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner