Use more f…..g white space

..und andere nette Design Advices gibts hier. <3!
goodfuckingdesignadvice

„Whether you’re a student unable to receive a timely response from a professor, a designer eagerly awaiting feedback from a vacationing art director, or a sheltered freelancer lonely toiling away in her studio apartment, Good Fucking Design Advice will provide you with immediate unbiased assistance 24/7.“

http://www.goodfuckingdesignadvice.com/

Eboy FixPix iPhone App

Eboy, bekannte Pixelkünstlergruppe aus Berlin haben eine iPhone App herausgebracht, in der man ihre Pixelbilder richtig zusammensetzen muss – super Einblick in die Layers und kleinen Details <3

eBoy FixPix [iPhone] – CreativeApplications.Net from CreativeApplications.Net on Vimeo.

als Webapp zum Ausprobieren: http://www.delicioustoys.de/fixpix/

( via creativeapplications )

John Underkoffler points to the future of UI

„Minority Report science adviser and inventor John Underkoffler demos g-speak — the real-life version of the film’s eye-popping, tai chi-meets-cyberspace computer interface. Is this how tomorrow’s computers will be controlled?“

( via eleqtriq )

ProCSSor – CSS Prettifier

Mann kennt das ja, anfangs wird die CSS Datei gepflegt und gehegt, doch im Laufe des Projektes sieht sie dann aus wie Kraut & Rüben.
Wer es optisch aufgeräumt mag, sollte mal den ProCSSor ausprobieren – mit jeder Menge Formatierungseinstellungen, die man auswählen kann.
Er schafft zumindest eine optische Ordnung.
Nach Regionen oder Elementen muss man schon noch selbst ordnen – aber das ist ja sowieso fast eine religiöse Debatte ;)

procssor

http://www.procssor.com/

Augmented Reality Streetart – Graffiti Analysis

Nicht weil ich unbedingt ein riesiger Graffiti Art Fan bin, find aber das Konzept superspannend und interessant – und auch übertragbar auf andere (Street)Art-Praktiken.
Graffiti Analysis ist ein Projekt von Evan Roth und hat als Studie begonnen, wo er Bewegungen von Graffiti Künstlern aufzeichnet / captured und in eine spezielle Markup Language übersetzt (*.gml-files).
Die Graffiti Tags werden so in einer offenen Datenbank gespeichert und so kann jeder immer auf diese Tags zurückgreifen und irgendwo projizieren.
Graffiti Analysis 3.0 ist nun als Download erhältlich und Features sind u.a. iPhone Input, „interactive architectural awareness“, d.h die projizierten Tags passen sich der Gebäudeform an und der Audio Input, d.h. die projizierten Tags reagieren auch auf Geräusche & Sound.

graffiti-analyzer

http://graffitianalysis.com/

(via creativeapplications.net )

The 4 questions to ask in a cognitive walkthrough

Super Artikel über Cognitive Walkthroughs auf Userfocus. Cognitive Walkthroughs sind eine bekannte Methode, um Interaktionsprobleme in einem frühen Stadium des Designprozesses eines Interfaces herauszufinden.

„The cognitive walkthrough is a formalised way of imagining people’s thoughts and actions when they use an interface for the first time. Walkthroughs identify problems that new users will have when they first use an interface. You select one of the tasks that the design is intended to support and then you step through the task, action by action, seeing if you can identify any problems with the interface.“

http://www.userfocus.co.uk/articles/cogwalk.html

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner